Diese Tour wird im Rahmen der Wandermärchen Ederbergland als Weg mit dem Deutschen Wandersiegel Premiumweg beworben. Die Tour startet im kleinen Örtchen Bracht und hier gleich mal der erste Hinweis. Parkt nicht, wie in den GPS Daten als Startpunkt markiert, am Friedhof Bracht. Fahrt einfach den Ellerweg bis an den Waldrand. Dort liegt ein sehr schöner Wanderparkplatz und ihr spart euch eine sinnlose Schleife über das Feld. Wer mag kann von da aus auch einen kurzen Abstecher zur Kirche und Dorfplatz in Bracht machen.

Vom Wanderparkplatz aus führt der Weg Bergauf und führt mit schönen und beschilderten Punkten und schönen Aussichten in den Wald. Von nun an führt der Weg über sehr schöne Pfade, die sich allerdings immer mit etwas nervigen Forstweg-Überführungen auf den nächsten Pfad abwechseln. Es geht auf und ab, aber nie schwer. Nach einiger Zeit erreicht man den Mahlstein. Von hier aus geht es weiter erst über Forstwege, vorbei an einem kleinen Moor, dann über Pfade zum großen Badenstein. Hier lohnt sich der kurze Aufstieg zum alten Steinbruch, an dem man noch gut die Spuren des Abbaus erkennen kann. Für Geocacher findet sich hier auch ein Earthcache. Danach führt die Tour dann an den Fluss „Rote Wasser“ der der Tour seinen Namen gibt. Dieser folgt, der Weg dann ca. 5 km bis zurück nach Bracht. Einkehrmöglichkeit findet ihr mit dem Restaurant „Zum Burgwald“ in Bracht.

Mein Fazit: Eine schöne Tour über doch schon recht fordernde 15 km. Manchmal erschließt sich mir die Routenführung nicht ganz. Einige Sehenswürdigkeiten werden ausgelassen, obwohl sie nur einige Meter entfernt liegen. Das finde ich eher Schade. Ebenso erschließt sich mir der Startpunkt nicht. Ich vermute es sollen mehr Besucher in den kleinen Ort Bracht gebracht werden. Insgesamt habe ich schon bessere Premiumwege gesehen, ich nehme an hier wurde das Zertifikat aufgrund des recht hohen Pfadanteils vergeben.

Am Ende noch ein Tipp: Solltet ihr auf dem Rückweg in Richtung Marburg fahren, findet ihr an der Abzweigung zur B3 einen Demeter Biohof mit Hofladen und Café.

Hier findet ihr den Track als Download.

Download GPX als ZIP

Schreibe einen Kommentar